Spielberichte

5 aus 15 – Trotz überraschender Punkte nur geringe Ausbeute

Zwei Heimspieltage und ein Auswärtsspiel standen im März auf dem Spielplan der MH Metallprofil Volleys. Das Ziel war eine möglichst hohe Punkteausbeute, denn die Verteidigung des dritten Platzes aus der Vorsaison ist kein Selbstläufer.

Die Dippserinnen gewannen nach langem Spiel gegen die Damen des TSV Leipzig 3:2 und sicherten 2 weitere Tabellenpunkte. Nach einem knappen ersten Satz (23:25), waren die MH Metallprofil Volleys in den darauffolgenden zwei Sätzen erfolgreich (beide zu 16). Leider gelang es ihnen nicht diesen Schwung mitzunehmen und so mussten die Gastgeberinnen einen Tabellenpunkt an die Gegnerinnen (unnötig) abgeben.

Nach dem 5-Satz-Krimi gegen Leipzig ging es gegen die Mädels vom Dresdner SSV II. Trotz Vorsprung im ersten Satz, mussten sich die Osterzgebirglerinnen den Dresdner Damen mit 31:29 geschlagen geben. Auch im zweiten Satz erwischten die Gäste den besseren Start und gewannen diesen mit 25:22. Zu Beginn des dritten Satzes lieferten sich beide Mannschaften ein Kopf-an-Kopf Rennen. Doch müde Beine und zu viele eigene Fehler führen schlussendlich zum 25:19 für die Mädels aus der Landeshauptstadt, die somit klar 3:0 siegten.

Eine Woche später begrüßten die Metallprofil Volleys den Tabellenführer (SG Adelsberg) und –zweiten (Wildcats Reichenbach) im heimischen Sportpark.

Den ersten Satz konnten die Adelsbergerinnen 25:16 durch starken Druck im Angriff und im Aufschlag gewinnen. Im zweiten Satz fanden die Dippserinnen ins Spiel und beeindruckten den Gegner mit einer starken Abwehrleistung. Doch nach vielen langen und hartumkämpften Ballwechseln gewannen erneut die Gäste mit 28:26. Die MH Metallprofil Volleys wollten sich so nicht geschlagen geben und erkämpften sich den dritten Satz mit 25:22. Auch die folgenden beiden Sätze konnten die Dippserinnen für sich entscheiden und so dem Tabellenführer eine Niederlage beifügen.

Im zweiten Spiel des Tages verpassten die Metallprofil Volleys eine weitere Überraschung und verloren gegen den Tabellenzweiten Wildcats Reichenbach, ebenfalls in einem Fünf-Satz-Spiel 2:3 (25:20, 18:25, 16:25, 25:21, 8:15). Dennoch war die Freude über die drei unerwarteten Punkte an diesem Spieltag groß.

Nach den beiden Heimspieltagen, stand für die Dippserinnen nun ein Auswärtsspiel auf dem Saisonplan. Der Gegner war der SV Motor Mickten. Mit viel Motivation im Gepäck sollten die drei Punkte nach Hause geholt werden. Der 1. Satz konnte mit 25:21 gewonnen werden, danach war der rote Faden verloren. Die Gastgeberinnen gewannen Satz 2, 3 und 4 und damit das Spiel 3:1. So mussten die Metallprofil Volleys ohne Punkte die Heimreise antreten.

Ein Spiel zum Punktesammeln bleibt den Dippserinnen noch, aber die Wiederholung des dritten Platzes aus der vorigen Saison ist nicht mehr zu schaffen.

Eure MH Metallprofil Volleys